Spanien & Lateinamerika

Mexico



GEOGRAFIE, BEVÖLKERUNG

Fläche: 1 953 162 km2 Verwaltung: 31 Bundesstaaten und Bundesdistrikt Mexiko-Stadt Bevölkerung: 100,819 Mio. Einw., davon 60 % Mestizen, 30 % Indianer, 9 % europäischer Abstammung Flüchtlinge: 12 962 In Städten leben 75 %, unter 15 J. sind 33 % der Bev. Bev.dichte: 53 Einw./km2 Bev.wachstum: 1,45 % Fruchtbarkeitsrate: 2,4 Geb./Frau Landessprachen: Spanisch, weitere Landessprachen Indianische Sprachen (vor allem Náhuatl), 25 Maya-Sprachen Religionen: 89 % Katholiken, 6 % Protestanten

Die größten Städte: Mexiko-Stadt 8 605 200, Guadalajara 1 646 200, Puebla 1 271 700, Ciudad Juárez 1 187 300 (2000)

POLITISCHES SYSTEM

Unabhängig seit 1810. Präsidiale Bundesrepublik, seit 1917 mit häufig revidierter Verfassung (zuletzt 1994). Wahlrecht ab 18 J. Zweikammerparlament Congreso de la Unión: Abgeordnetenhaus (Cámara Federal de Diputados; 500 Abg. auf 3 J., davon 300 direkt gewählt) und Senat (Senado; 128 auf 6 J. gewählte Mitgl.). Das Staatsoberhaupt — Direktwahl alle 6 J., keine Wiederwahl zulässig — ist zugleich Regierungschef und Oberbefehlshaber der Streitkräfte, kann Mitglieder der Regierung ebenso wie den Generalstaatsanwalt berufen und entlassen.
Staats- und Regierungschef: Vicente Fox Quesada (seit Dezember 2000)
Außenminister: Luis Ernesto Derbez Bautista

MILITÄR

Allg. Wehrpflicht: 12 Monate per Los Streitkräfte: 192 770 Mann (Armee 144 000, Luftwaffe 11 770, Marine 37 000) Militärausgaben (am BIP): 0,5 %

GESUNDHEIT, SOZIALES

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 2,7 % Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,4 % Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 0,3 % (2000) Medizinische Versorgung: 1,5/1000 Einw. Krankenhausbetten: 1,1/1000 Einw. Säuglingssterblichkeit: 24/1000 Geb. Müttersterblichkeit: 83/100 000 Geb. Kinderunterernährung: 8 % Kinderarbeit: 4 % Armutsrate: 9,9 % (2000) Frauenanteil an den Beschäftigten: 33,8 % Zugang zu sauberem Trinkwasser: 95 % / 69 % zu sanitären Anlagen: 88 % bzw. 34 % HIV-Infektionsrate: 0,30 % Lebenserwartung: Männer 71 J., Frauen 77 J., Schulpflicht: 6-14 J., Einschulungsquote: im Primarbereich 99 %, im Sekundarbereich 58 %, Analphabetenrate: Männer 7 %, Frauen 11 %, Universitäten: 56, die größten in Chilpancingo, Guadalajara, Jalapa, Mexiko-Stadt, Morelia, Puebla,

WIRTSCHAFT

Währung: 1 Mexikanischer Peso (mex$) = 100 Centavos Kurs (Mitte 2004): 1 mex$ = 0,07 € Wachstumsrate des BSP: 0,9 % BSP: 597,0 Mrd. US$ BSP/Kopf: 5920 US$ Anteil am BIP: Landwirtschaft 4 %,, Industrie 27 %,, Dienstleistungen 69 % Forschung+Entwicklungsausgaben (am BIP): 0,43 % Arbeitslosenquote: 2,4 % Inflationsrate: 5,0 % Staatseinnahmen: 84,077 Mrd. US$ (2000) Steueraufkommen (am BIP): 13,2 % Einkommensteuer: 35 % Körperschaftsteuer: 34 % Haushaltsdefizit (am BIP): 1,3 % (2000) Staatsausgaben: 90,996 Mrd. US$ (2000) Leistungsbilanzsaldo: -14,004 Mrd. US$ Auslandsschulden: 141,264 Mrd. US$ Schuldendienst (am BSP): 23 % Devisenreserven: 50,671 Mrd. US$ Empf. Entwicklungshilfe: 136 Mio. US$ Ausl. Direktinvestition: 14,622 Mrd. US$ Börse (Marktkapitalisierung am BIP): 16,2 % Energie: Produktion 230,236 Mio. t ÖE, Verbrauch 152,27 Mio. t ÖE, Anteile am Verbrauch: Atomenergie 1,7 %; Erdgas 29,5 %; Kohle 5,6 %; Öl 59,8 %; sonstige 3,4 %

Landwirtschaft, Rohstoffe, Industrie

Nutzfläche: 14,3 %, von der Anbaufläche sind 23,8 % bewässert Produkte: Mais, Zuckerrohr, Früchte, Gemüse, Kaffee, Baumwolle, Getreide, Bohnen, Bewaldet: 552 000 km², Rodung (jährlich): 6306 km², Rohstoffe: Erdöl, Erdgas, Zink, Salz, Silber, Kupfer, Marmor, Mangan, Phosphat, Uran, Wichtige Industriezweige: Ölförderung und -verarbeitung, Automobilindustrie, Chemie, Nahrungs- und Genußmittel, Eisen und Stahl

Außenwirtschaft

Handelsbilanzsaldo: -12,836 Mrd. US$ Export: 173,503 Mrd. US$ davon Maschinen und Transportmittel 59,1 %, Fertigwaren 13,6 %, Öl und Ölprodukte 9,6 % Hauptabnehmer: USA (89,3 %), Kanada (1,8 %) Hightech-Exporte: 28,939 Mrd. US$ Import: 186,339 Mrd. US$ davon Maschinen und Transportmittel 50,3 %, industrielle Vorprodukte 17,5 %, chem. Produkte 7,8 % Hauptlieferländer: USA (63,4 %), Japan (5,5 %), VR China (3,7 %)

VERKEHR

Schienennetz: 17 697 km Straßennetz: 329 532 km, davon 32,8 % befestigt Motorisierung: 159 Kfz/1000 Einw.,
Luftverkehr: Internationale Flughäfen:55 (die größten: Mexiko-Stadt, Cancún, Guadalajara) Fluggesellschaften: Aeroméxico, Mexicana
Schifffahrt: Die wichtigsten Seehäfen sind: Acapulco, Tampico, Tuxpan, Veracruz
Binnenschifffahrt: auf 2900 km Flüssen und Kanälen möglich

KOMMUNIKATION

Auf 1000 Einw. kommen 330 Rundfunkgeräte, 282 Fernsehgeräte, 147 Telefonanschlüsse, 255 Mobiltelefone, 82,0 PC, 98 Internet-Nutzer, 4,4 % IuK-Ausgaben (am BIP)
Tageszeitungen : 295 (Gesamtauflage 9,03 Mio.) Die größten überregionalen Zeitungen und ihre Auflagen: Esto 400 000, La Prensa 270 000, El Heraldo de México 209 600, Excélsior 200 000
Nachrichtenagenturen: Agencia de Información Integral Periodística, Agencia Mexicana de Información, Notimex

UMWELT, TOURISMUS

Geschützte Gebiete: 10,2 % der Landesfläche Energieverbrauch/Kopf: 1532 kg ÖE CO2-Emission: 424,0 Mio. t Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 78 %, Industrie 5 %, Haushalte 17 %
Tourismus: 19,667 Mio. Besucher Einnahmen: 8,858 Mrd. US$

Mexiko auf einem Blick (Quelle Spiegel Online Nov. 2005)

© 2005 Instituto Linguistico Hispano - Realised by kubus media. Developed on kMagic 1.7.0